Sonntag, 10. Mai 2015

Muttertags- und Sonntagsgrüße!

Vielen herzlichen Dank für eure lieben Kommentare zum letzten Post, wir waren in Urlaub, die beiden letzten Posts hatte ich vorbereitet, Kommentare konnte ich frei schalten, aber zum Mailen reichte die W-LAN-Verbindung nicht aus, inzwischen habe ich euch allen geschrieben.

Wir haben, wie in jedem Jahr Ende April/Anfang Mai, ein paar herrliche Tage an der Ostsee in Travemünde verbracht, das Wetter war durchaus zu gebrauchen, nur an einem Tag regnete es, aber es war deutlich kühler als in Berlin. Warme Kleidung hatten wir dabei ....

... auch unsere Tochter war ein paar Tage bei uns in der Ferienwohnung zu Besuch, wir haben uns alle gut erholt ..... ich habe an der Ostsee immer Hunger und schlafen kann ich dort, wie ein Stein, wunderbar!

Natürlich habe ich mir etwas zum Handarbeiten mitgenommen, dieses Huhn von der Designerin "Fru Zippe" wird mit Wolle auf Stramin gestickt, das klappte sehr gut, nur rote Augen bekommt man davon, denn die Wolle fusselt ein wenig ...

.... aber ich habe nicht aufgegeben und in der kommenden Woche kann ich das hübsche Huhn einrahmen.

Dann habe ich noch mit dem Muster "En Retard" von Madame Chantilly begonnen, das hat aber Zeit, denn Weihnachten ist ja nicht nächste Woche, aber ich werde immer mal wieder daran arbeiten, ein wirklich gut zu stickendes Muster.
UFO's habe ich keins geschafft, aber am nächsten Sonntag sicherlich wieder.

Wie schade, dass es noch keinen "Duft-Blog" gibt, denn unser Flieder blüht vor unserem Schlafzimmerfenster so üppig, wir können uns gar nicht satt daran sehen und mögen den Fliederduft beide!!!

Neues aus der "Blauen Villa": Der Specht hat schon wieder versucht, das Schlupfloch zu vergrößern, die Blaumeisenkinder sind aber noch nicht flügge. Ich habe nachgelesen, der Specht verfüttert gern kleine Jungvögel an seine eigenen Kinder, die Natur ist grausam. Den Anflugstock hat mein Mann inzwischen mit einer Astschere abgeknipst, ein wenig gewackelt hat das Häuschen dabei, die Vogelkinder waren ganz still. Hoffentlich hilft das, denn der Specht fliegt immer wieder an das Loch, um ein Vögelchen zu erhaschen, es wäre schön, wenn die Jungvögel überleben würden.

Ich wünsche euch einen schönen, gemütlichen Muttertag und einen schönen Sonntag, liebe Grüße von

Kommentare:

Näh Yoga hat gesagt…

Liebe Jutta,
Urlaub an der Ostsee - wie herrlich !!! Das Huhn ist ja klasse geworden und das neue weihnachtliche Stickprojekt sieht richtig schön aus, gefällt mir gut. Du hast aber auch so fleissig Ufo´s abgebaut in letzter Zeit, da darf dann auch mal etwas Neues dazukommen.
Liebe Grüße und einen schönen Muttertagssonntag
Jeannette

Sandra die Puppenhexe hat gesagt…

Liebe Jutta,
wie schön das du dich ein wenig erholen konntest, so ein bissel Meerluft wirkt doch gleich Wunder. Bei uns blüht der Flieder auch ringsherum und du hast recht ein Duft-Blog wäre eine wahre Bereicherung..smile.. Dein Huhn ist total witzig, auch wenn ich Stramin nicht sonderlich mag aber selbst das sieht bei dir total gut aus. Das du M.Ch. En retard stickst finde ich klasse, ich bin so vernarrt in ihre Vorlagen. An Roses Village zu sticken macht mir im Moment auch sehr viel Freude und ich habe mir fest vorgenommen all ihre kleinen Stätdchen noch zu sticken.
Danke für deinen Besuch bei mir, ich freue mich immer sehr wenn du vorbeischaust.
Wünsche dir noch einen tollen Tag
Deine Sandra

Angelika hat gesagt…

Das ist mal ein tolles Huhn, und es duftet so schön bei Dir, und bei den Meisen ist auch was los, da hoffe ich mal das die Kleinen überleben.
Liebeste Muttertagsgrüße
Angelika

Manuela hat gesagt…

Liebe Jutta,
schön, dass ihr euch gut erholt habt.
Das Huhn ist ganz bezaubernd. Der Flieder sieht einfach traumhaft aus.
Wünsche dir einen schönen Muttertag und viele liebe Grüße, deine Manuela

Andreas Träume hat gesagt…

Liebe Jutta,
schön, dass du dich so gut erholt hast! Das Huhn gefällt mir, bin gespannt, welchen Rahmen es bekommen wird. "En Retard" ist ein tolles Motiv,dass ih im letzten Jahr gestickt habe, mir gefällt es immer wieder, wenn ich es anschaue. Der Flieder braucht bei und noch etwas um aufzublühen, er ist bei Weitem nicht so üppig wie deiner.
Ich wünsche dir einen schönen Mutterrtag
deine Andrea

Martina hat gesagt…

Wunderschöne Bilder und toll dass du durchgehalten hast. Das Huhn sieht so hübsch aus. Und ich bin mal gespannt wie es mit den Jungvöglen weitergeht.
Herzliche grüsse und einen schönen Muttertag,
LG Martina

Palkó hat gesagt…

Liebe Jutta,
von hinten anfangend... ich habe gar nicht gewußt, daß der Speckt so ein Raubzeug ist... ja, das Leben ist hart...
Die fotos von Ostsee machen mir Lust, hinzufahren... ich mag den See und den frischen Luft auch!
Deine Huhn-Stickerei ist niedlich!
Und die Flieder... leider bei uns sind die schon vorbei... :(
Liebe Grüße und schöne kommende Woche: Palkó

Utili hat gesagt…

Liebe Jutta, schön dass ihr auch an der Ostsee wart, ich liebe sie.
Dein Huhn sieht ja süß aus, hast Du aber fix fertig bekommen. Deine Weihnachtsstickerei gefällt mir jetzt schon. Fliederduft ist was ganz besonders schönes, in unseren Vogelhäusern sind dieses Jahr auch überall Maisenkinder, ich wünsche mir auch immer, dass es alle schaffen.

Liebe Grüsse
Uta

Anonym hat gesagt…

Liebe Jutta,
erst einmal alles liebe zuu deinem Geburtstag! ich hoffe du hast toll mit deiner Familie gefeiert. An der Küste war es sicherlich sehr schön und ich hätte gerne mit dir in Lübeck in " deinem" Laden gestöbert. Das Huhn sieht toll aus und auch "En Retard" steht auch schon länger auf meiner Liste der Motive, die ich sticken möchte. Aber ich habe jetzt erst mal mit den Santa Villages begonnen. Du warst bis jetzt so fleissig mit deinem Ufo Abbsau, dass du dir auch mal wieder ein neues Projekt vornehmen kannst.
Ich wünsche dir noch einen schönen Muttertag und eine erfolgreiche Woche deine Carola

Martina M hat gesagt…

Liebe Jutta,
ich hoffe du hattest einen schönen Muttertag, ich bin eben gut wieder von der Konfirmation zu Hause eingeflogen, und will noch schnell ein paar Worte hinterlassen. Das Huhn sieht ja witzig aus, ich bin gespannt was du für einen Rahmen aussuchst. Und an deinem Flieder möchte ich gerne riechen, ob er genauso gut duftet wie unserer?Bestimmt. die Farbe ist wunderschön.
Ein Gedanke ist mir gekommen - würde es vielleicht helfen wenn das Dach über dem Vogelhäuschen verlängert wird? Den kleinen Vögeln reicht es ja dann zum anfliegen, aber wenn der Specht keinen Platz zum landen hat, verliert er vielleicht sein Interesse und die kleinen Piepmätze könnten in Ruhe ihr Leben genießen.
Ganz liebe Grüße, deine Martina

Petruschka hat gesagt…

Das Huhn ist ja putzig. Und das neue Wintermotiv sieht wunderschön aus.

Herzlichst, Petruschka

Tips hat gesagt…

Das Huhn schaut wundervoll aus und deine Ostseebilder bringen sogar am PC Erholung.
Deine Häuserwerden klasse. Ich muss dringend auch mal was mit Häusern sticken. Ich drücke die Daumen für die kleinen Meisenkinder. Mögen sie dem Specht entkommen, der soll ein paar mehr Insekten fangen.
Winkegrüße Lari

Birgit hat gesagt…

Liebe Jutta,
schön dass ihr so einen tollen Urlaub hattet, und euch so gut erholt habt. Deine neuen Stickerein sind wunderschön. Die Weihnachtsstickerei ist wunderschön, da könnte man fast auch schwach werden.
Ich drücke eurem Nachwuchs fest die Daumen, gut dass die Eltern euch haben, die aufpassen, und es dem Specht so schwer wie möglich machen.
Liebe Grüße
Birgit

Marion K hat gesagt…

Das Huhn ist mein absoluter Favorit - einfach nur toll !!!
Dein erstes Foto - das mit dem Wolkenhimmel - ist herrlich. Es macht richtig Lust auf Urlaub :))
Bei uns sind auch gerade junge Meisen im Brutkasten. Hoffentlich kommt kein Specht vorbei. Ich drücke die Daumen für deine kleinen "Bewohner".
Liebe Grüße
Marion

Brigitte hat gesagt…

Schön, dass du einen herrliche Urlaub an der Ostsee genießen konntest und dich gut erholt hast. Und sogar die Stickerei hat davon profitiert :) Das nette Huhn sieht lustig aus und hat sicher auch Spaß gemacht zu sticken - außer der roten Wolle.

Marie-Louise hat gesagt…

Liebe Jutta
Schön das du dich so toll erholen konntest.
Dein Huhn sieht hübsch aus und deine neue Weihnachtsstickerei ist einfach bezaubernd, gefällt mir jetzt schon ganz gut.
Ich drücke den kleinen Meisen die Daumen das sie es gut überstehen und der Specht sie in Ruhe lässt.
Ein schönes Wochenende und ganz liebe Grüsse Marie-Louise