Sonntag, 30. April 2017

Zeigetag!

Immer noch lässt der Frühling auf sich warten, heute soll es schön werden. Ich nutzte die verregneten Nachmittage - wie viele von uns - zum Nähen. Ein neues schiefes Sulky-Häuschen ist entstanden, es ist die Bakery und rechts unten, das soll wohl ein Backofen sein .... ich finde, es sieht aus wie eine Hundehütte ;-)
Das Häuschen bekommt noch drei schiefe Bäumchen unterhalb des Rasens angenäht und das Ortseingangsschild "Village", das werde ich bestimmt in der nächsten Woche schaffen.

Das Häuschen mit dem Zaun - siehe Blog-Post vom 16.04. - hatte einen Nähfehler auf der linken Seite. Hier das "Vorher-Foto", denn Sulky beschriftet die einzelnen Nähelemente nur mit Nummern und nicht mit Farbangaben .... eine sehr blöde Stelle zum Auftrennen .....

.... und hier das "Nachher-Foto" ..... mich hätte dieser Fehler immer gestört .... deshalb habe ich mir ein Hörbuch aufgelegt und auf die Uhr geschaut .... es hat 55 Minuten gedauert, bis ich die Segmente mit der winzigen Stichlänge wieder aufgetrennt, rote Stoffstückchen in blaue Hintergrundstückchen ausgetauscht und alles wieder zusammengenäht hatte.
Es war ein kalter und regnerischer Nachmittag, ihr glaubt gar nicht, wie ich mich gefreut habe, nachdem diese Arbeit erledigt war.

Voller Stolz zeige ich euch meine bisher genähten fünf Blöcke ..... das bedeutet schon Halbzeit, denn insgesamt werden es 10 Häuser sein.

Alle Teile des Frühlingsgeflüsters von Regina Grewe sind inzwischen genäht, aber ich kann sie nicht ohne Hilfe zusammenfügen, hoffentlich wird Regina bald die Lösung veröffentlichen.


Zum Schluss möchte ich euch noch die Fortschritte beim Santa zeigen, es ist das Teilstück für Mai, aber ich habe es in der letzten Woche fertig gestickt. Der Oberkörper ist nun vollständig, neu ist der Arm, der den Stock hält, die Spitze des Weihnachtsbaums und die beiden Püppchen, die am Stock baumeln.

Es folgen nur noch zwei Teilabschnitte, dann ist der nostalgische Nikolaus fertig (aus dem Buch "santa claus" an American Treasure, das Jahresprojekt sticke ich zusammen mit Carola - ohne Blog). Mir macht es viel Spaß, im Frühling und Sommer für Weihnachten zu sticken, ich freue mich schon auf den nächsten Teilabschnitt.

Vielen Dank für eure zahlreichen Kommentare vom letzten Sonntag. Hoffen wir auf wärmere Tage im Mai, einen schönen Sonntag euch allen und morgen einen schönen 1. Mai,
viele liebe Grüße, eure

Kommentare:

Renate hat gesagt…

Liebe Jutta,
auftrennen? Bei diesen Teilen? Das war bestimmt nicht einfach.
Liebe Grüße
Renate

Manuela hat gesagt…

Liebe Jutta,
fleißig warst du die Woche und hast das schlechte Wetter sehr gut genutzt.
Auftrennen bei PP ist fürchterlich. Es ist richtig, auch wenn man es so hätte lassen können, aber dir wäre der Fehler immer wieder ins Auge gefallen und du hättest dich immer darüber geärgert.
Dein Santa sieht Klasse aus. War bestimmt sehr viel Fadenwechsel bei den kleien Püppchen.
Wünsche dir ein schönes verlängertes Wochenende und viele liebe Grüße, deine Manuela

Martina M hat gesagt…

Liebe Jutta, wie schön deine Fortschritte zu sehen, mir gefallen die Sulky Häuser auch sehr gut, so windschief wie sie sind. Goldig anzuschauen sind sie auf jeden Fall.
Auch ich habe versucht meine Teile von Regina zusammen zu puzzlen, aber bin auf keine Lösung gekommen. Dein Weihnachtsmann wird auch immer schöner, die haben halt was - die nostalgischen Motive.
Hab eine Schönes Wochenende, deine Martina

misspatchwork hat gesagt…

Liebe Jutta,
ich bewundere ja deinen Fleiß und du wirst mit tollen Ergebnissen belohnt. Das Sulky-Häuschen aufzutrennen war bestimmt eine Funzelarbeit, aber ich hätte genauso gehandelt. Ich bin auch schon sehr gespannt auf die Auflösung des Frühlingsgeheimnisses.
Bis dahin herzliche Grüße und ein schönes verlängertes Wochenende
Gudrun

Tips hat gesagt…

Oh Jutta, wie schön deine Sulky Häuschen ausschauen. Und auch dein Santa 🎅🏻 ist toll gewachsen. Bestimmt gibt es an diesem Wochenende die Auflösung für das Frühlingsgeflüster. Sieht spannend aus.
Winkegrüße Larissa

Angelika hat gesagt…

Die werden sehr schön Deine Häuser, und was für eine Arbeit das Haus zu trennen, Respekt.
LG Angelika

Ursula Szymik hat gesagt…

Liebe Jutta,
was für eine Fleißarbeit und ich glaube sehr gerne, dass du heilfroh warst, als alles fertig war. Die schiefen Häuschen sehen wirklich süß aus.
Mit deinem Santa bist du schon ein gutes Stück weiter gekommen. Eine hinreißend schöne Arbeit.
Viele liebe Grüße
Ursula

Maria hat gesagt…

Liebe Jutta
Du warst wieder sehr fleißig, bin neugierig auf die Fertigstellung vom Frühlingsgeflüster. Die Sulky-Häuschen finde ich super und das trennen war sicher nicht lustig, aber ich verstehe auch das es dich stören würde, ginge mir genau so.
Liebe Grüße Maria

rote-herzen hat gesagt…

Ich liebe deine schiefen Häuser. Den BOM von Sulky gab es ja schon vor 13 Jahren und ist bis heute nicht unmodern geworden. Ich habe damals auch einige Häuser genäht. Schade dass es von Sulky solche BOMs nicht mehr gibt. Es hat immer viel Spaß gemacht.
Grüße Heike

Die Nähmeise hat gesagt…

Liebe Jutta,
die Häuschen gefallen mir so richtig gut, sie haben ihren eigenen Charme ! Farblich sind sie so schön gestaltet ich bin gespannt wenn Du Deinen fertigen Häuser Quilt uns zeigt. Auch Dein Santa hat ja riesen Fortschritte gemacht eine wunderschöne Stickarbeit. Heute war es hier zwar sonnig , aber sehr windig . Mich hätte es fast vom Radl geweht .
Habe auch die Zeit genutzt um am Quilt weiter zu nähen, es macht mir sehr viel Spass aber es ist doch ziemlich zeitintensiv . Handarbeit ist halt auch eine Geduldsprobe. Ganz liebe Abendgrüße sendet Dir Deine Carmen

Petruschka hat gesagt…

Dein kleines Winterdorf sieht schon zauberhaft aus. Das mit dem Auftrennen ist doof. Dein Stickfortschritt ist ja wieder beachtlich. Und was das Frühlingsrätsel angeht, habe ich auch so gar keine Idee.

Herzlichst, Petruschka

erna-riccarda hat gesagt…

Liebe Jutta,
ich bewundere immer wieder die Riesenfortschritte bei deinen Projekten. Deine Tage sind wohl länger wie die normalen :-)?
Deine Häuschen sind allerliebst, wobei dieses spezielle rote das einzige mit einer geraden Mauer war, uns aber nicht aufgefallen wäre.
Und dein Santa wird ein stolzer Weihnachtsmann, wunderschön!!!
Ich wünsche dir einen schönen Feiertag und eine gute neue Woche,
Erna

Utili hat gesagt…

Liebe Jutta,
deine Fortschritte mit den schiefen Häusern gehen ja rasant vorwärts, sie sehen Klasse aus so zusammen. Tröste dich bei musste auch öfter der Nahttrenner ans Werk.
Sehr beeindruckt bin ich von deinem wunderschönen Santa, ein sehr schönes Weihnachtsmotiv.

Liebste Grüße und einen schönen 1. Mai

Uta

Palkó hat gesagt…

Liebe Jutta,
bei uns ist in diesem Jahr auch echter Frühling = nicht gleich 25 Grad, sondern erwärmt das Wetter ganz langsam... es gefällt mir so :) und der Regen war auch richtig nötig - obwohl das naße Wetter mag ich nicht... :) - und wenn Frau dieses Wetter so schön ausnutzt, wie Du, dann ist es tatsächlich prima! :)
Ich habe das Bild mit Häuschen ganz lange geschaut, bis wann ich festgestellt habe, wo es geändert ist... KOmpliment zu Deinem Geduld! :)
Diese Häuschen sind alle so hübs, wird es am Ende ein Dorfbild sein?
Der Santa ist immer noch zu bewundern, es wird einen Schmuckstück unter Deiner Stickereien!
Ich wünsche Dir schönen 1. Mai und allgemein einen schönen Monat!
Herzliche Grüße: Palkó

Steffi hat gesagt…

Wow, was für eine fülle an schönen Dingen, ich richtig begeistert und habe dich direkt mal in meine Blogliste aufgenommen.
Liebe Grüße
Steffi

Cattinka hat gesagt…

Dein Dorf wird toll, und schön dass Du Deinen "Fehler" beheben konntest auch wenn es viel Aufwand war!
LG
KATRIN W.

nealichundderdickeopa hat gesagt…

Liebe Jutta, das war jetzt ein ganz schwieriges Suchbild für mich, erst als ich in Deinem Text den Tipp mit dem roten Haus vor blauem Hintergrund gelesen hatte, war mir das Versehen klar. Ich kann gut verstehen, dass Du das so nicht lassen wolltest. Auch wenn es sonst keiner sieht, frau selber schaut dann immer wieder auf diese Stelle... Du hast ganz schön viel geschafft in den letzten Tagen, Dein Santa sieht schon so wunderbar aus und ist rechtzeitig zum Advent fertig, toll geplant!!!
Hab eine feine Woche, jetzt im Mai wird es sicher endlich wärmer. Alles Liebe, Katrin

Birgit hat gesagt…

Liebe Jutta,
du hast das Wochenende ja wirklich ausgiebig genutzt. Hier war das Wetter eigentlich ganz gut, so dass es uns viel nach draußen gezogen hat, nach dem Schnee und vor dem ausstehenden Regen. Am Sonntag war der Spaziergang sogar in der Strickjacke möglich. Gestern Früh konnte ich sogar die noch offen lassen.
Wow deine Häuschen sehen so schön aus. Aber der Oberknaller wird der Nikolaus.
Liebe Grüße
Birgit

Andreas Träume hat gesagt…

Liebe Jutta,
mir gefallen die windschiefen Häuschen immer besser. Ärgerlich ist es, wenn aufgetrennt werden muss. Mir würde es aber wie dir gehen, der Fehler stört einfach jedesmal, wenn man das Häuschen anschaut.
Der Santa wird immer schöner, die letzten beiden Abschnitte schaffst du mit links.
Ich bin auf Reginas Lösung ihres Mysteries gespannt.
Bei uns hat der Frühling wieder ein Pause eingelegt.
Liebe Grüße
deine Andrea

Ute hat gesagt…

Die Arbeit des Auftrennens, liebe Jutta, hat sich doch wirklich gelohnt ..... auch wenn ich erstmal auf die Suche nach dem Fehler gehen musste, hatte wirklich Schwierigkeiten, ihn zu entdecken. Auch der nächste Block ist schon in Arbeit, klasse.

LG Ute

Trillian as hat gesagt…

Wie schön, die Suly-Häuser! Sie stehen bei mir auch noch auf der Liste. Die Vorlagen sind ausgedruckt und der Stoff war auch schon bereitgelegt. Ich müsst nur noch anfangen.
Deine Stoffauswahl gefällt mir sehr gut.