Sonntag, 21. November 2021

Immer wieder sonntags .....

 ..... kennt ihr den Schlager aus den 70er Jahren noch? Gesungen wurde er von Cindy & Bert.

Fast fertig geworden bin ich mit meinem Kalenderblatt Oktober von © LKE, aber nur fast. Wie ihr sehen könnt, fehlen herbstliche Blätter und die Andeutung der Ästchen beim rechten Baum, dann werden noch einige Wolken, ein paar Vögel in der Luft und ein kleiner roter Drachen gestickt, das schaffe ich bis zum nächsten Sonntag ohne Probleme, dann wird meine Stickerei Ende November geschafft sein.

Eine Gesamtansicht des fast fertigen Musters habe ich geknipst, es gab gestern keine guten Lichtverhältnisse beim Fotografieren, es war wie schon die Tage zuvor trübe und dunkel.

Wir haben beim Renovieren der beiden kleineren Zimmer im Obergeschoss das Wetter gar nicht beachtet, denn wir haben den Pinsel und die Rolle geschwungen und gestrichen, gestrichen und nochmals gestrichen: die Zimmerdecken, die Wände, die Fußleisten, die Fensterumrandungen und die Fensterbänke. Wir sind sehr froh, dass wir schon so weit sind, denn morgen werden die Fußboden-leger zum letzten Mal kommen, um in den Zimmern den Boden zu verlegen ..... dann müssen wir einen Tag Pause machen und können ab Mittwoch wieder mit dem Einräumen beginnen. Ihr glaubt gar nicht, wie froh ich bin, dass wir schon so weit sind ;-)

Da wir noch viele Äpfel übrig hatten, habe ich mal wieder den leckeren "Ofenschlupfer" gemacht, hier das Rezept für 4 Personen:

4 süße weiße Brötchen

4 große Äpfel, die Sorte Boskop eignet sich sehr gut

1/2 Liter Milch

2 Eier

2 Esslöffel Zucker

1 Esslöffel Zimt oder das Mark einer Vanilleschote

 

Backofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen

Brötchen in dünne Scheiben schneiden

Kerngehäuse entfernen und die Äpfel in Scheiben schneiden

Milch mit Eiern verquirlen, mit Zucker und Zimt verrühren

 

Eine Lage Brötchenscheiben in eine gefettete Auflaufform füllen, dann eine Lage Äpfel, mit Brötchen abschließen. Eiermilch  in die Form gießen, Semmelbrösel gleichmäßig aufstreuen und für 1 Stunde in den Backofen schieben.

Wer mag, kann Vanillesoße dazu geben, wir essen es lieber ohne. Gutes Gelingen und guten Appetit!

 

Einen schönen Sonntag wünsche ich euch und morgen einen guten Wochenstart, passt auf euch auf und bleibt gesund, viele liebe Grüße von 

15 Kommentare:

  1. Einen schönen Sonntagmorgen, liebe Jutta,
    dein Oktober-Kalenderblatt sieht toll aus, die Bäume derzeit so, wie manche in der Natur jetzt aussehen ;-) Dein Bild soll aber letztendlich Oktober sein, doch die fehlenden Stiche sind nach Abschluss eurer Einräumarbeiten schnell gemacht. Da steht euch noch einiges bevor, aber dann ist alles wieder für viele Jahre in Ordnung.
    Ofenschlupfer mag ich sehr gerne, bei uns heißt es "Scheiterhaufen", weil alles schön eingeschichtet wird. Jetzt ist die ideale Zeit für solche Gerichte ... mir läuft schon das Wasser im Mund zusammen ;-)
    Einen schönen und erholsamen Sonntag, ganz liebe Grüße und alles Gute
    Erna

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Jutta
    Du hast ganz schön viel geschafft diese Woche jetzt fehlt nicht mehr viel. Das Oktoberbild sieht toll aus. Auch bei euren Renovierungsarbeit wart ihr ganz schön fleißig, jetzt ist es bald geschafft. Kann ich verstehen das du froh bist wenn wieder alles an seinem platz steht. Lecker sieht dein Ofenschlupfer aus, da bekommt man gleich hunger. Ich hab auch noch genug Äpfel die verarbeitet gehören, vielleicht mach ich das morgen.
    Einen schönen Sonntag Liebe Grüße Maria

    AntwortenLöschen
  3. Jutta your stitching is looking beautiful.
    The apple pie looks so yummy.
    And your rooms look great after your hard work.
    We restart our after Christmas.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Jutta,
    ich habe nochmals alle kleinen Bilder angeschaut. Ein toller Oktoberkalenderblatt, viel Spaß in Finale!
    Auch die Renovierungsarbeiten gehen voran, dass bereitet auch Freude.
    Mmm, ich stelle mir schon vor, wie ein Ofenschlupfer(ein neues Wort für mich:)) duften und schmecken konnte. Druck die Daumen, ich werde heute ein neues Rezept ausprobieren - einen Kuchen.
    Ach, ja das Lied habe ich angehört :)
    Einen schönen Sonntag
    wünscht Rita

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Jutta,
    bei beiden Projekten bis du auf der Zielgeraden. So kannst du dann entspannt in die Adventszeit gehen.
    Liebe Grüße
    maxi

    AntwortenLöschen
  6. Haus fast fertig, das Stickbild auch, und dann noch ein leckeres Rezept, perfekter Post.
    LG Angelika

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Jutta,
    da ist dein Oktoberblatt fast fertig uns es sieht so schön aus. Das Herbstbild im Header des Oktobers ist ein Traum. So richtig schön, in den leuchtenden Herbstfarben.
    Das Rezept klingt sehr lecker, brauche ich bei uns aber leider nicht kochen, denn bei uns werden selten Äpfel gegessen.
    Einen guten Start in die Neue Woche und weiterhin viel Kraft und Erfolg beim Renovieren.
    Liebe Grüße, deine Manuela

    AntwortenLöschen
  8. Your nearing the finish line on the reno's and the Oct stitch!! I hope you show a picture with your furniture back in the room. I'm excited for you, I need to paint but can't find the desire to get going. I love anything with apples and your dessert looks so good. Have a lovely week.

    AntwortenLöschen
  9. Your room renovation is looking so great, Jutta! And next the flooring--that will make such a big difference! Love your stitching progress and I look forward to your finish next Sunday. And that apple dessert looks so tasty. I've been busy making lots of cookies for our Thanksgiving on Thursday. It's such fun to bake! Have a wonderful week ahead ♥

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Jutta, ...kommt die Erinnerung didppi dippi dip dip... so gehts glaub ich werter in dem lied von Cindy und Bert. Ich hätte mich da nicht mehr daran erinnert, hätte ich nicht vor kurzen was gesehen dass C&B eigentlich keine Schlager singen wollten sondern Blues(?) aber nachdem sie eingewilligt hatten auf obigen Schlager, dann in diesem Genre stecken blieben. Aber genug davon - fast fertig mit dem Kalender und mit der Renovierung. Da kannst du bald aufatmen!
    Den Ofenschlupfer kenne ich auch noch aus meiner Kindheit und hab den sicher auch früher mal gemacht. Da gab es dann Vanillesoße dazu. Sehr lecker!
    Aus meinen vielen Apfeln hab ich u.a. auch Apple Crisps gemacht und gestern einen aus dem Gefrierschrank geholt.
    Es grüsst dich Ursula

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Jutta,
    der Header deines Kalenderblattes sieht toll aus. Ich freue mich mit dir, sowohl über die baldige Fertigstellung des Headers, als auch über das Ende der Renovierungsarbeiten.
    Den Ofenschlupfer, bei uns heißt er Scheiterhaufen, gab es schon im meiner Kindheit. Meine Männer bevorzugen aber den Kirschmichl, gleiches Rezept, nur mit Kirschen.
    Ich wünsche dir eine schöne Woche,
    liebe Grüße, deine Andrea

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Jutta,
    bezaubernd ist dein (fast) fertiges Kalenderblatt. Diese kleinen Stickmotive sind ziemlich zeitaufwendig. Da gibt es viele Farbwechsel und die Fäden wollen immer sorgfältig vernäht werden. Aber dafür wird ein solches Schmuckstück dich auch viele Jahre erfreuen.
    Liebe Grüße
    Renate

    AntwortenLöschen
  13. Oh ja, liebe Jutta, das Lied von Cindy und Bert kenne ich auch! Mit dem Sticken deines Oktober-Kalenderblattes bist du nun schon im Endspurt und es sieht einfach klasse aus. Gut vorangekommen seid ihr auch mit euerem Renovierungsarbeiten und auch wenn es anstrengend ist, wenn alles fertig ist, wird die Freude überwiegen und die viele Arbeit vergessen sein, denn der Aufwand hat sich definitiv gelohnt.
    Ofenschlupfer habe ich noch nie gegessen, sieht aber sehr appetitlich aus.
    Herzliche Grüße
    Deine Gudrun

    AntwortenLöschen
  14. Ein klasse Kalenderblatt und renovieren geht auch voran.
    Ofenschlupfer kenne ich nicht, aber hört sich lecker an und werde es demnächst ausprobieren.
    Äpfel habe ich noch genug,sogar Boston.
    Liebe Grüße Gitta

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Jutta,
    jetzt hat es doch noch geklappt und ich kann dir kommentieren, wie schön dein Kalenderblatt ausschaut und Glückwunsch, du hast es fast geschafft. Auch Glückwunsch zu eurer erfolgreichen Renovierung, so könnt ihr die Adventszeit genießen.
    Danke für das Rezept.
    lg und schönen 1. Advent, deine Martina

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, vielen Dank für deinen Besuch bei mir ;o)

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, erklärst du dich damit einverstanden, dass die von dir eingegebenen Daten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) von google gespeichert werden.
------------------------------------------------------------------------------------------
Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten ( ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.